Das Tartan Muster und seine lange schottische Geschichte

Werden heute Tartan-Muster in der Mode verwendet, handelt es sich meist um beliebig gewählte Farben und Muster. Dabei hatten die ursprünglichen Tartan-Muster in Schottland eine wichtige Bedeutung: Jeder Clan hatte sein eigenes Tartan-Muster aus bestimmten Farben und Mustern, an dem sich Angehörige erkennen konnten.

Die Zuordnung bestimmter Muster zu bestimmten Clans begann etwa um 16. Jahrhundert. Mit der Eroberung Schottlands durch die Engländer 1746 kam die Entwicklung des Tartan-Musters zunächst zum Erliegen, denn die traditionelle Highlander-Kleidung wurde von Engländern verboten. Dieses Verbot konnte sich jedoch nicht lange halten und wurde 1782 schon wieder aufgehoben. Anschließend erlebte das Tartan-Muster nicht nur in den Highlands ein Revival. Über die schottischen Lowlands fand es den Weg in die englische Mode. Clans konnten ihre speziellen Muster ab 1815 in einem offiziellen Register eintragen lassen, das bis heute Bestand hat. Wenn Sie also einen Schal oder einen Rock mit Tartan-Muster kaufen, tragen Sie möglicherweise das Muster eines schottischen Clans aus den Highlands!

Das Tartan-Muster in der Mode

Tartan erlebt in der Mode ein ständiges Auf und Ab. So waren eine Zeit lang die Schottenröcke für Damen groß in Mode, die sich vom klassischen schottischen Kilt für den Herrn ableiten. Aktuell sind süße Schottenröckchen vor allem in der Kindermode zu finden. Ab und zu entdecken Designer das Tartan-Muster wieder für sich und verwenden es zum Beispiel als attraktive Bordüre oder eingearbeitetes Stilelement. Eines der bekanntesten Tartan-Muster der Mode ist zweifellos der markengeschützte Burberry-Print des gleichnamigen englischen Modehauses.

In der Jugendkultur sind enge Hosen mit Tartan-Muster seit den späten 70er Jahren gefragt – die aus Köln stammende Band Brings hat die Tartanhose sogar zu ihrem Markenzeichen gemacht. Besonders beliebt sind Tartan-Muster allerdings bei kuschelig weichen Flanellhemden für Herren und Damen, die über T-Shirts getragen werden.

Tartan-Muster werden sehr gerne für winterliche Accessoires, insbesondere für Schals und Plaids genutzt. Die Auswahl ist riesig und reicht von dezenten zweifarbigen Musterungen bis zu fröhlich bunten Mustern in Rot, Blau, Grün und anderen Tönen. Ein buntgemusterter Tartanschal ist die ideale Ergänzung zu schlichten schwarzen oder grauen Wintermänteln.

Das Tartan-Muster in Plaids

Das Plaid war ursprünglich das Oberteil der Highlander-Kleidung. Es besitzt das gleiche Tartan-Muster des eigenen Clans wie der Kilt und wird mit diesem zusammengetragen. Auf den ersten Blick wirkt es wie ein bequemer besonders großer Schal oder ein Cape, das über einer Schulter getragen wird. Heute wird das Plaid nur noch selten zu zeremoniellen Anlässen getragen. Das Wort stammt ursprünglich aus dem Gälischen, wo "plaide" Decke bedeutet. Tatsächlich hat sich der Begriff Plaid heute für Wolldecken mit Tartan-Muster eingebürgert, die als Überwürfe oder wärmende Kuscheldecken im Wohnzimmer gebraucht werden. Im Sommer werden Plaids gerne als Picknickdecke ins Freie mitgenommen.

Tartan-Muster werden dazu für viele verschiedene Accessoires verwendet, zum Beispiel für Kappen, Rucksäcke, Reisetaschen und sogar für Geschenkpapier.

Wie werden Tartan-Muster gewebt?

Tartan wird heute meist aus Kammgarn gefertigt. Beim klassischen schottischen Tartan wird bis heute echte Schafwolle verwendet, sodass diese Produkte schwerer und wärmer sind. In der Mode, insbesondere bei Schals, Capes und Decken kommen dagegen häufig leichtere Kunstfasern wie Polyester zum Einsatz. Wenn Sie Kleidung mit Tartan-Muster kaufen, achten Sie auf das verwendete Material und die Hinweise zur Pflege. Handelt es sich um echte Wolle, sollten Sie Ihren Tartanschal entsprechend vorsichtig mit speziellem Wollwaschmittel behandeln. Tartanprodukte aus Kunstfasern können Sie dagegen ganz normal im Feinwaschgang mit der Waschmaschine reinigen.

Tartan-Muster sollten stets nur zu einfarbigen Teilen getragen werden, da das auffällige Muster dominiert. Mit einem bunten Tartanschal zum einfarbigen Pullover oder Mantel sind Sie stets stilvoll gekleidet!