Leggings

Was versteht man unter Leggings?

Leggings sind eng anliegende Hosen aus elastischem Material. Meist werden sie aus Lycra oder Baumwolle hergestellt. Sie beginnen am Bauchnabel und enden am Knöchel, wobei es auch Varianten mit 3/4 Länge gibt. Leggings besitzen einen Hosenbund aus Gummi oder einen Kordel-Zug. Erhältlich sind sie einfarbig sowie zweifarbig, mit Muster oder mit buntem Druck.

Was trägt man zu Leggings?

Zur hautengen Leggings sollte in jedem Fall ein großes Oberteil getragen werden. Eng anliegende oder gar bauchfreie Tops in Verbindung mit Leggings gelten als modischer Fauxpas. Die einzige Ausnahme ist, wenn über das enge Top eine längere Jacke oder ein langer Blazer getragen wird. Zu Leggings aus Leder passen sehr gut Oberteile aus grobmaschigem Strick.

Unter sehr kurzen Hosen oder Kleidern können Leggings besonders praktisch sein, wenn nicht so viel nacktes Bein gezeigt werden soll. Außerdem sind vor allem Exemplare aus Baumwolle wärmend. So können auch im Herbst und im Winter Kleider getragen werden die ansonsten zu luftig für kühle Jahreszeiten wären.

Da das Hosenbein am Knöchel oder bereits unter dem Knie endet, kommen die Schuhe darunter schön zur Geltung. Ideal passen dazu High-Heels und Boots. Ballerinas sind dagegen nicht zu empfehlen. Die Kombination aus verkürzter Hose und flachen Schuhen wirkt nämlich doppelt stauchend.

Kann man auch mit ein paar Pfunden mehr auf der Waage Leggings tragen?

Die beliebteste Eigenschaft der Leggings ist zugleich ihre größte Krux: Sie ist sehr eng anliegend. Dadurch wird der Körper betont und es wird jedes Fettpölsterchen und jede Delle sichtbar. Wer sich damit unwohl fühlt kann über die hautenge Hose beispielsweise einen umspielenden Rock tragen. Mit einem größeren Oberteil werden Problemzonen ohnehin gut verhüllt. Damit die Beine nicht zu sehr in Szene gesetzt werden, sollte zu dunklen und matten Leggings gegriffen werden. Absehen sollte man hier von nass glänzenden Varianten im sogenannten „Wet-Look“. Dazu hohe Schuhe, ein paar Accessoires und die Garderobe ist komplett.

Was versteht man unter Treggings und Jeggings?

Das Wort Treggings ist eine Kombination aus dem englischen Wort „Trousers“ und Leggings. Jeggings dagegen ist eine Zusammensetzung aus Jeans und Leggings. Hinter beiden Varianten verbergen sich Leggings, die nicht die typische Baumwolle-Lycra-Optik haben. Diese Hosen bieten den Tragekomfort einer Leggins, sehen dabei aber aus wie Jeans oder Stoffhosen. Zudem haben sie oft einen Reisverschluss und einen Knopf am Bund.