Was versteht man unter einer 7/8 Hose?

Hosen mit 7/8 Länge werden im Englischen als „Cropped Pants“, also „abgeschnittene Hosen“ bezeichnet. Sie sehen aus wie normale, lange Hosen, enden allerdings knapp über dem Knöchel. Hergestellt werden sie in allen denkbaren Farben und aus allen möglichen Materialien. Besonders beliebt sind sie in der Übergangszeit zwischen Winter und Sommer, wenn es tagsüber zu warm ist für eine lange Hose, aber noch zu kühl für eine kurze. Aber auch im Winter werden sie oft zu Stiefeln kombiniert. Je nach Schnitt werden die verkürzten Hosen dann entweder über den Stiefel gezogen oder dort hineingesteckt. Der Schnitt ist sehr praktisch und bequem im Alltag und wird in der richtigen Kombination zu einem modischer Hingucker.

Beispiel einer 7/8 Hose© Beispiel einer 7/8 Hose

Wem stehen 7/8 Hosen?

Für Frauen mit eher kurzen oder stämmigen Beinen kann der Griff zur 7/8 Hose benachteiligend sein. Obwohl mehr Bein gezeigt wird, wirkt der Schnitt nicht streckend sondern stauchend. Das bedeutet die Beine sehen kürzer aus als sie sind. Tipp: Grundsätzlich lassen hohe Schuhe die Beine immer etwas länger erscheinen, wenn die 7/8 Hose also bereits im Schrank liegt oder einfach unwiderstehlich ist, kann so Abhilfe geschaffen werden.

Für große Frauen kann der 7/8 Schnitt durch seine stauchende optische Wirkung dagegen von Vorteil sein. Gerade bei Frauen deren Rumpf im Verhältnis zu den Beinen kurz erscheint, kann die Hose die Proportionen stimmiger erscheinen lassen.

Wie kombiniert man eine 7/8 Hose am besten?

Da der unkonventionelle Schnitt eine große optische Wirkung bezüglich der Beinlänge hat und außerdem nicht mit allem kombiniert werden kann, gilt er noch immer als gewagt.

Oberteil: Ist die Hose eng geschnitten wirkt ein weites Oberteil stimmiger als ein enges. Eine Tunika oder ein schöner Strickpulli passen hier sehr gut. Ist die Hose eher weit geschnitten sollten dazu eher enge Oberteile kombiniert werden.

Farben: Gerade im Sommer sind 7/8 Hosen in knalligen Farben sehr im Trend. Damit die Garderobe nicht zu bunt wird, sollte dazu in jedem Fall ein farblich dezentes Oberteil gewählt werden.

Schuhe: Ein Vorteil den die 7/8 Hose bietet ist, dass die Schuhe schön in Szene gesetzt werden können. Um die stauchende optische Wirkung auszugleichen bieten sich hohe Schuhe an. Besonders Slingback-Pumps kommen super zur Geltung, da der hintere Riemen nicht durch eine Hose verdeckt ist. Es kann aber auch sportlicheres Schuhwerk zu den Hosen getragen werden.

Hosen aus elastischem und atmungsaktivem Material eignen sich sehr gut für sportliche Aktivitäten. Außerdem sind die Hosen ideal für einen Strandspaziergang durch das seichte Meerwasser.

Was ist der Unterschied zwischen 7/8 und 3/4 Länge?

Eine 7/8 Hose endet knapp über dem Knöchel. Die 3/4 Hose endet dagegen kurz unter dem Knie. Der Unterschied mag nur einige Zentimeter betragen, dennoch ist das Tragen von 3/4 Hosen im Winter nicht empfehlenswert. Die 7/8 Hose dagegen kommt auch zur kalten Jahreszeit in Kombination mit Stiefeln zum Einsatz.